Uwe Gerstenberg im FOCUS über den Berliner Terroranschlag

Nach dem ver­heeren­den Ter­ro­ran­schlag auf einem Berlin­er Wei­h­nachts­markt am 19. Dezem­ber suchen viele Men­schen nach Antworten. Das Phänomen, unter Druck und vorschnell eine Erk­lärung für den Tather­gang oder sog­ar einen Schuldigen zu präsen­tieren, hielt auch dies­mal Einzug. Ter­ror­is­mu­s­ex­perte Uwe Ger­sten­berg veröf­fentlichte im Mag­a­zin FOCUS einen Beitrag zur aktuellen Sit­u­a­tion. Worum geht es?

Profis ihre Arbeit machen lassen”

Der Tatort an der Berlin­er Gedächt­niskirche war noch nicht ein­mal abges­per­rt, da jubel­ten bere­its einige Medi­en über die Fes­t­nahme des mut­maßlichen Atten­täters. Nicht nur, dass nach Bekan­ntwer­den der Iden­tität des Festgenomme­nen bere­its Schuldzuweisun­gen um sich grif­f­en — es war noch viel zu früh für eine Bew­er­tung. Der Wahlkampf  tut auch hier sein Übriges für eine Nicht­beruhi­gung der Lage.

Die Polizei bit­tet — zu Recht — im Rah­men solch­er Vorkomm­nisse um Zurück­hal­tung und Geduld. Sie darf sich nicht von den ver­schiede­nen Strö­mungen vere­in­nah­men lassen, son­dern muss möglichst ungestört ihre Arbeit machen kön­nen. Angesichts der um sich greifend­en Fake-News und Desin­for­ma­tion ver­schieden­ster Kanäle kein leicht­es Unter­fan­gen.

Zwischen Vermutungen und Fakten” — Uwe Gerstenberg

Den ganzen Artikel “Zwis­chen Ver­mu­tun­gen und Fak­ten: Wir müssen Profis ihre Arbeit machen lassen” des Sicher­heit­sex­perten Uwe Ger­sten­berg lesen Sie hier in der Onlin­eaus­gabe des FOCUS vom 22. Dezem­ber 2016.

Weit­ere Artikel des Sicher­heit­sex­perten lesen

Uwe Gerstenberg

Sicherheitsexperte Uwe Gerstenberg ist Autor zahlreicher Buchbeiträge und Fachartikel. Seine Schwerpunktthemen sind die private und öffentliche Sicherheit in Deutschland.