cover-edel-kapital

Uwe Gerstenberg im Magazin eDel Kapital

Der Teas­er im eDel Kap­i­tal, dem Mag­a­zin für Wirtschaft­skan­zleien, Ver­mö­gen und Sicher­heit, beschreibt es tre­f­fend: “Wer Bedro­hun­gen umfassend begeg­nen” wolle, müsse neben Gebäude- und Lebenssicherung auch “reale und virtuelle Gefahren im Blick haben”. Dies fängt bei der Eigen­sicherung im All­t­ag schon an. Lesen Sie hier im Überblick die wichtig­sten Auss­chnitte der neuen Aus­gabe oder laden Sie sich das neue eDel Kap­i­tal Mag­a­zin am Ende dieses Artikels herunter.

Sicherheitsexperten sehen ungenaue Bedrohungslagen deutlicher

Auf der Welt ist nichts sich­er — soviel sei sich­er. So oder so ähn­lich hört man es immer mal wieder aus vager Ecke, wenn es um die Ein­schätzung von Bedro­hungsla­gen geht. In let­zter Zeit stechen darin die Risikofelder

  • Ter­ror­is­mus,
  • Cyberkrim­i­nal­ität und
  • Ein­brüche in die Pri­vat­sphäre

her­vor. So sehr diese Phänomene natür­lich in erster Lin­ie die Gesellschaft bedro­hen, ist auch der Einzelne in der Ver­ant­wor­tung.

gerstenberg"Wenn jeder vor dem Besuch einer Großveranstaltung mal prüft, wo die Rettungswege entlanglaufen, 
hilft das im Ernstfall einer etwaigen Evakuierung. Auch kann man sich überlegen, was man in 
seine Tasche packt, und was man zu Hause lassen könnte. Das erspart Zeit bei der Sicherheitskontrolle."

Uwe Gerstenberg

Ger­sten­bergs Geschäftspart­ner bei con­sult­ing plus, Ste­fan Bisanz, ergänzt noch einige Aspek­te zum Ein­bruch­schutz. Es gelte zum Beispiel hier nicht nur Sys­teme zum Ein­bruch­schutz zu hin­ter­fra­gen (oder einem Stresstest zu unterziehen), son­dern auch regelmäßig die Qual­ität der Sicher­heits­di­en­stleis­ter, die für einen arbeit­en.

Ziel muss sein, die Empfänger von Sicher­heits­di­en­stleis­tun­gen dafür zu sen­si­bil­isieren, dass es nicht nur ein­er Gefahren­ab­wehr bedarf, son­dern auch das Antizip­ieren von Täter­denkweisen. con­sult­ing plus wan­delt sich mehr und mehr vom klas­sis­chen Sicher­heits­di­en­stleis­ter zum Anbi­eter inte­graler Sicher­heit­slö­sun­gen. Denn die Zugangswege zu geschützten Gütern ver­laufen längst nicht nur physisch, son­dern auch dig­i­tal.

Wenn Sie mehr über die The­men soge­nan­nter vireal­er Sicher­heits­bere­iche erfahren wollen, kön­nen Sie das im Artikel zur Grün­dung der Deutschen Gesellschaft für Zukun­ft und Sicher­heit lesen, deren Präsi­dent Uwe Ger­sten­berg ist, oder im Down­load des Mag­a­zins eDel Kap­i­tal:

Download Magazin

Mit einem Klick auf das Cov­er das Mag­a­zin herun­ter­laden

Weit­ere Artikel des Sicher­heit­sex­perten lesen

Uwe Gerstenberg

Sicherheitsexperte Uwe Gerstenberg ist Autor zahlreicher Buchbeiträge und Fachartikel. Seine Schwerpunktthemen sind die private und öffentliche Sicherheit in Deutschland.