Uwe Gerstenberg im FOCUS zur Terrorgefahr an Karneval

Nach sei­nem jüngs­ten Arti­kel zur Lage nach dem Ter­ror­an­schlag in Ber­lin erschien ein wei­te­rer Bei­trag von Ter­ro­ris­mus­ex­per­te Uwe Gers­ten­berg bei FOCUS ONLINE. Dar­in mel­det sich der Sicher­heits­fach­mann zur Situa­ti­on vor den när­ri­schen Tagen Ende Februar/Anfang März zu Wort. Wor­um geht es?

Erhöhtes Bewusstsein der Sicherheitsverantwortlichen

Beson­ders seit den Ter­ror­an­schlä­gen in Euro­pa inner­halb der ver­gan­ge­nen zwei Jah­re, aller­dings auch schon davor weiß man um das erhöh­te Risi­ko von Mas­sen­ver­an­stal­tun­gen bei öffent­li­chen Fes­ten wie dem Kar­ne­val. Frie­de­ten sich eini­ge Weih­nachts­märk­te kurz nach dem Ber­li­ner Anschlag bereits mit Beton­wal­len ein, ver­lau­fen die Absperr­maß­nah­men gegen geka­per­te LKW oder Trucks nun ähn­lich. Jedoch ist dies nicht die ein­zi­ge Sicher­heits­maß­nah­me. In Städ­ten wie Köln wird die Zahl der Anlauf­stel­len für Frau­en wie auch die der all­ge­mei­nen Secu­ri­ty Points erhöht. Mehr Beam­te sol­len früh­zei­tig Gefah­ren erken­nen und schnell gegen Taschen­die­be, Gewalt­tä­ter und Ran­da­lie­rer vor­ge­hen kön­nen. Dabei hel­fen soll auch der ein­fa­che Bür­ger, indem er auf­fäl­li­ge Beob­ach­tun­gen umge­hend an die Dienst­stel­len wei­ter­lei­tet. Damit getan ist es jedoch nicht — in der Ver­ant­wor­tung eines jeden Ein­zel­nen liegt auch das Ver­mei­den von Miss­ver­ständ­nis­sen. The­ma hier sind die soge­nann­ten Anscheins­waf­fen.

Ganzen Artikel von Uwe Gerstenberg im FOCUS lesen

Den voll­stän­di­gen Exper­ten­bei­trag des Sicher­heits­ex­per­ten Uwe Gers­ten­berg “Das sind die neu­en Sicher­heits­maß­nah­men” lesen Sie hier bei FOCUS Online.
Uwe Gerstenberg

Uwe Gerstenberg

Sicherheitsexperte Uwe Gerstenberg ist Autor zahlreicher Buchbeiträge und Fachartikel. Seine Schwerpunktthemen sind die private und öffentliche Sicherheit in Deutschland.