Kamera für Personenaufklärung

Wie wichtig die Voraufklärung für den Personenschutz ist

Anfang März 2018 wurde ein heimtück­isch­er Anschlag auf den Inno­gy-Vor­stand Bern­hard Gün­ther verübt. Gün­ther war ger­ade beim Bäck­er und wollte Brötchen holen, als die Täter ihn mit Säure über­schüt­teten. Dieser tragis­che Fall zeigt, wie wichtig eine Sicher­heit­s­analyse inner­halb des Per­so­n­en­schutzes ist. In vie­len Konz­er­nen wird das mögliche Risiko, dem sich die Führungskräfte aus­set­zen, als zu ger­ing eingeschätzt.

Mit den tech­nis­chen Möglichkeit­en des 21. Jahrhun­derts sind neue Risiko­fak­toren ent­standen, denen mit gle­ichen und noch besseren Waf­fen ent­ge­genge­treten wer­den muss. Das Stich­wort heißt hier: mit­tel­bar­er Per­so­n­en­schutz, oder auch Voraufk­lärung. Lesen Sie hier mehr darüber.

Sicherheitsrisikos für Konzerne und Privatpersonen

Men­schen in Führungspo­si­tio­nen ste­hen einem höheren Risiko gegenüber als nor­male Bürg­er. Wenn man einem Unternehmen gezielt schaden möchte, liegt es nahe Führungskräfte unter Druck zu set­zen oder anzu­greifen. Dieses Risiko wird von vie­len Konz­er­nen unter­schätzt. Die Zeit­en, in denen der klas­sis­che Per­so­n­en­schutz aus­re­icht, sind vor­bei. Für einen umfassenden Schutz ist eine Analyse der Gefahren im Vor­feld notwendig.

Mittelbarer Personenschutz

Die herkömm­liche Überwachungskam­era allein birgt keinen aus­re­ichen­den Schutz für Per­so­n­en.

Allerd­ings kön­nen auch Pri­vat­per­so­n­en von ein­er Voraufk­lärung inner­halb des Per­so­n­en­schutzes prof­i­tieren. Da beson­ders Kinder oder Enkel ver­mö­gen­der Per­so­n­en zur Zielscheibe für poten­zielle Erpres­sung oder Ent­führung wer­den kön­nen. Bei ein­er Risiko­analyse wer­den auch immer die Fam­i­lien­mit­glieder mit berück­sichtigt.

Welche Punkte eine Voraufklärung beinhalten kann

Um Risiken für die eigene Sicher­heit zu min­imieren, wird über­prüft, wie leicht sich per­so­n­en­spez­i­fis­che Infor­ma­tio­nen beschaf­fen lassen. Sei es physisch, oder sog­ar im Inter­net.

Zur physis­chen Aufk­lärungstätigkeit kön­nen zum Beispiel gehören die Erkun­dung von:

  • Arbeitswe­gen, wiederkehren­den Fahrstreck­en und Wohnorten.
  • Örtlichkeit­en vor öffentlichen Ter­mi­nen,
  • Anfahrtswe­gen zu regelmäßi­gen Zie­len zu unter­schiedlichen Tageszeit­en.

Genau­so wichtig ist: was davon ste­ht im Inter­net, das für Angreifer dien­lich sein kön­nte? An viele Sachen denkt man gar nicht:

  • In Zeit­en von Google Street View oder auch Google Earth kann ein Bild vom eige­nen Zuhause aus der Vogelper­spek­tive auf­schlussre­iche Infor­ma­tio­nen über Fluchtwege bieten.
  • Ehe­ma­lige Infor­ma­tio­nen wie Wohnadressen, die Web­seit­en längst geän­dert oder gelöscht wur­den, sind durch Webarchive noch bis in alle Zeit­en auffind­bar, und kön­nen von Mis­setätern rück­ver­fol­gt wer­den.
  • Für ent­fer­nt gehal­tene Bilder von Zielper­so­n­en repro­duzieren sich weit­er im Netz und tauchen irgend­wann wieder in Such­maschi­nen auf. Diese Bilder gilt es zu find­en und durch­set­zungs­fähig zu löschen.

Bei diesen Fra­gen knüpft die Sicht­barkeit­s­analyse an und dringt auf noch tief­ere Ebe­nen vor. Die Infor­ma­tio­nen wer­den anschließend gebün­delt und dann nach ihrem jew­eili­gen Gefahren­poten­zial bew­ertet. Dies stellt die oblig­a­torische Vorar­beit dar, ehe es über­haupt an die konkrete prak­tis­che Umset­zung des Per­so­n­en­schutzes geht.

Mittelbarer und unmittelbarer Personenschutz greifen ineinander

Durch die Voraufk­lärung kön­nen die Strate­gen des Per­so­n­en­schutz‘ ein indi­vidu­elles Sicher­heit­skonzept auf­bauen, welch­es einen maßgeschnei­derten Schutz­panz­er für den Klien­ten bietet. Hier greifen unmit­tel­bar­er und mit­tel­bar­er Per­so­n­en­schutz ineinan­der.

Durch die Besei­t­i­gung von Sicher­heit­slück­en oder Risiko­fak­toren kön­nen mögliche Angreifer bere­its in ihrer Pla­nungsphase behin­dert und abgeschreckt wer­den. Um Ihre Sicher­heit­slage einzuschätzen, mögliche Sicher­heit­srisiken festzustellen und abzuwen­den, ste­ht Ihnen Uwe Ger­sten­berg als Experte für ganzheitlichen Per­so­n­en­schutz zur Ver­fü­gung.

Weit­ere Artikel des Sicher­heit­sex­perten lesen

Uwe Gerstenberg

Sicherheitsexperte Uwe Gerstenberg ist Autor zahlreicher Buchbeiträge und Fachartikel. Seine Schwerpunktthemen sind die private und öffentliche Sicherheit in Deutschland.